Verkehr

Barrierefreiheit: Freiburger Bahnhof hat viele Mängel

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Mi, 02. Juli 2014 um 11:15 Uhr

Freiburg

Ein Bahnhof ohne Barrieren: Hinter diesem Ziel stecken viele Forderungen der gleichnamigen Initiative – kleine und große, kurz-, mittel- oder langfristig umsetzbar. Welche Forderungen sind das? Und was sagt die Deutsche Bahn dazu?

Bahn-Sprecher Roland Kortz betont auf Nachfrage der BZ generell: "Weitere Verbesserungen für Mobilitäts-eingeschränkte Reisende liegen der DB genauso am Herzen wie der Initiative." Derzeit gibt’s jedoch keinerlei Finanzierungsideen für die vielen nötigen Veränderungen. Und ohne Geld kann nichts passieren.

Aufzüge: Abgelegen und überfüllt
Die Hauptforderung: Auf allen Bahnsteigen sollen in zentraler Lage Aufzüge sein – nicht mehr wie bisher weit abgelegen hinter der Stadtbahnbrücke. Die Grafik zeigt, wie umständlich, lang und zeitaufwändig die Wege dahin sind. Wer mit Rollstuhl, Kinderwagen oder schwerem Gepäck umsteigen muss, wird den Anschlusszug bei knappen Umstiegszeiten vermutlich verpassen. Umso mehr, weil es oft längere Wartezeiten vor den Aufzügen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ