Eugen-Martin-Straße

Blindgänger in Freiburg gesichert, aber nicht entschärft - Anwohner können zurück

Gina Kutkat, Fabian Vögtle, Karl Heidegger

Von Gina Kutkat, Fabian Vögtle & Karl Heidegger

Do, 09. Mai 2019 um 23:18 Uhr

Freiburg

Die Bombenentschärfung auf dem Freiburger Güterbahnhofsareal ist eine knifflige Angelegenheit: Der Blindgänger kann vor Ort nicht entschärft werden. Die Anwohner dürfen aber daheim schlafen.

"Eine Entschärfung ist heute NICHT mehr möglich", teilt die Freiburger Polizei am Donnerstag um 22 Uhr via Twitter mit. Die Absperrung bleibt vorerst bestehen – ehe eine knappe Stunde später die erleichternde Mitteilung für die Anwohner kam: Sie können in ihre Wohnungen zurückkehren.

Zu diesem Zeitpunkt war bereits klar, dass die Bombe über Nacht an ihrem Fundort bleiben muss. Die Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes hatten festgestellt, dass der Sprengkörper nicht entschärft werden kann. Aber: " Aktuell geht von der Bombe für die umliegenden Gebäude keine akute Gefahr aus", meldete die Polizei um 22.49 Uhr. Das ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ