Klimawandel konkret

Der Freiburger Stadtwald sieht an vielen Stellen traurig aus

Julia Littmann

Von Julia Littmann

Do, 11. Juli 2019 um 17:22 Uhr

Freiburg

Der Klimawandel ist in Freiburg angelangt: Fichten färben sich, der Borkenkäfer breitet sich aus. Das Forstamt arbeitet deshalb vorwiegend an Konzepten für den Wald der Zukunft.

Im Stadtwald sind derzeit überall rotbräunlich vertrocknete Fichten inmitten des satten Sommergrün auszumachen. "Der Klimawandel ist in Freiburg angelangt", begrüßt Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik zum Pressetermin oben im Revier Waldsee. Waldschäden seien ein bundesweites Thema, das nun auch hier trotz sehr guter Bewirtschaftung weithin sichtbar werde. Man habe sämtliche Schäden im Blick, ergänzt Forstamtsleiterin Nicole Schmalfuß, aber man wolle auch die Bevölkerung über die Lage informieren.

Sturmholz und Sommerdürre sorgten für Ausbreitung des Borkenkäfers
Eine unglückliche ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ