Bildung und Forschung

Die Freiburger Uni liegt bei der Drittmittelvergabe an der Spitze

BZ-Redaktion, kam

Von BZ-Redaktion & Katharina Meyer

Do, 05. Juli 2018 um 14:43 Uhr

Freiburg

Wissenschaftler der Uni haben von 2014 bis 2016 knapp 240 Millionen Euro Drittmittel bewilligt bekommen. Vor allem in Relation zur Anzahl der Professuren und Fächer ist Freiburg damit an der Spitze.

Im aktuellen Förderatlas der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) steht die Universität Freiburg auf Platz sieben. Wissenschaftler der Uni haben demnach von 2014 bis 2016 knapp 240 Millionen Euro Drittmittel von der DFG bewilligt bekommen. Damit konnte Freiburg seinen siebten Platz aus ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ