Er hinterlässt zwei große Lücken in der Stadt

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Fr, 30. Dezember 2011 um 18:10 Uhr

Freiburg

Er hat die alte hässliche UB nahezu dem Erdboden gleichgemacht und auf der Kajo die schönste Baulücke der Stadt geschaffen.Ralf Herb ist der Mann, der Freiburg 2011 verändert hat.

Sein Einsatz in Freiburg ist kurz vor Weihnachten zu Ende gegangen. Schluss. Aus. Fertig. Doch Ralf Herb hinterlässt eine große Lücke – nein, eigentlich sogar zwei: Der 40-jährige Baggerführer der Freiburger Firma Walther Keune hat mit seinem Abrissbagger erst auf dem Sparkassenareal ganze Arbeit geleistet und dann auch noch bei der Unibibliothek. Damit ist er auf den beiden ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ