Heitere Rabbinerin

Julia Littmann

Von Julia Littmann

Sa, 19. November 2016

Freiburg

LEUTE IN DER STADT: Diane Lakein betreut seit vier Jahren die liberale Gescher-Gemeinde.

Etwa 70 Gemeindemitglieder zählt die liberale jüdische Gemeinde Chawurah Gescher in Freiburg. Die angehende Rabbinerin Diane Tiferet Lakein betreut seit fast vier Jahren diese rührige Gemeinde seelsorgerisch und begleitet sie in religiösen Dingen. Bis sie im Januar 2017 als Rabbinerin ordiniert wird, tut sie all dieses unter den Fittichen einer versierten Mentorin: Elisa Klapheck, Professorin und Rabbinerin einer jüdischen Gemeinde in Frankfurt.

Diane Lakein vermittelt im Gespräch ein feines Gemisch von Heiterkeit und Ernsthaftigkeit. Die 50-jährige Rabbinatsstudentin spricht mit großer Klarheit von ihrem bewegten Leben, von ihren Fragen und Überzeugungen und das – nach vielen Jahren in Deutschland – fast ohne hörbaren Akzent. Geboren in San Francisco verbrachte sie als Kind mit ihrer Familie sechs Jahre in Stockholm und besuchte dort eine jüdische Schule, studierte später in Princeton Sinologie und internationale Politik – ein Jahr lang war sie Studentin in ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ