Account/Login

Projekt "Weg der Frauen" will geflüchtete Frauen erreichen

  • Fr, 02. Juni 2017
    Freiburg

     

Das Projekt "Weg der Frauen" will diejenigen geflüchteten Frauen erreichen, die bisher wenig Kontakte und Unterstützung haben.

Voller Pläne: Nadya Shehab sowie Souad...y mit ihrem kleinen Sohn (von links).   | Foto: michael bamberger
Voller Pläne: Nadya Shehab sowie Souad Turky mit ihrem kleinen Sohn (von links). Foto: michael bamberger

Sie haben Träume: Tanzworkshops, ein internationaler Catering-Service, eine Anlaufstelle gegen häusliche Gewalt mit Beratung über Frauen- und Menschenrechte – das würden die acht geflüchteten Frauen gern umsetzen, die bisher am Projekt "Weg der Frauen" mit Monika Hermann vom "Verein für interkulturelles Theater" teilnehmen. Sie sind offen für Neue und wollen vor allem diejenigen erreichen, die besonders isoliert und abgeschnitten von ihrer Umgebung leben, weil sie Frauen sind. Um solche Themen geht’s auch bei den Theaterproben ab Herbst.

Von anderen Frauen hört Souad Turky (18) oft: Es sei besser, in Deutschland keine Kontakte außerhalb von der eigenen Familie zu haben. Denn dort seien ja überall Männer. Sie selbst hat damit kein Problem. Ebenso wenig ihr Mann. Im Gegenteil: Souad Turky hätte gern mehr Kontakte in ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar