Fastfood

Subway: Freiburger Gastronomin sagt sich vom Franchisesystem los

Holger Schindler

Von Holger Schindler

Do, 10. Februar 2011

Freiburg

Seit diesem Monat heißen die vier Freiburger Subway-Sandwichlokale nicht mehr Subway, sondern Mr. Sub. Quasi über Nacht wurde alles, was an den alten Namen erinnern könnte, entfernt oder überstrichen. Dahinter steckt die Initiative – oder vielleicht eher Rebellion – einer Handvoll unzufriedener Subway-Franchisenehmer aus dem ganzen Bundesgebiet.

Mit dabei ist auch die Freiburger Unternehmerin Nicole Blechschmidt. Sie betreibt vier Sandwich-Schnellrestaurants in der Stadt und dazu vier weitere in anderen Orten in Südbaden.

"Sagen wir so: Der Vertrag hat geendet." So beschreibt Nicole Blechschmidt ihren Ausstieg aus dem Franchiseübereinkommen mit der US-amerikanischen Imbisskette. Das klingt zunächst harmlos, aber dahinter verbirgt sich ein erheblicher Konflikt. Immerhin hatte sich die 40-jährige Geschäftsfrau im Jahr 2005 für 20 Jahre als Geschäftspartnerin gegenüber Subway dazu verpflichtet, ihre Lokale zwischen Offenburg und Lörrach nach den Vorgaben des Gastronomiekonzerns zu führen.

Wie bei allen Franchisesystemen liefert Subway als Franchisegeber ein ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ