Wiedersehen!

Die Südwestecke des Münsterplatzes war einst ein klassizistisches Architektur-Juwel

Peter Kalchthaler

Von Peter Kalchthaler

Mo, 25. Juli 2016

Freiburg

Das Haus des Kaufmanns Kapferer und das Gebäude der Museumsgesellschaft setzten Akzente,

INNENSTADT. Vor wenigen Tagen berichtete die Badische Zeitung über den geplanten Neubau des Gebäudes der BW-Bank an der Westseite des Münsterplatzes. Zwar wurden die vom Gestaltungsbeirat gelobten Entwürfe des geplanten Neubaus noch nicht veröffentlicht, positiv hervorgehoben wurde jedoch, dass sie sich am Vorgängerbau orientieren. Diesen zeigt die Aufnahme, die Stadtbaudirektor Joseph Schippe kurz vor der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg 1944 aufgenommen hat.

Ein großer Teil des Blocks zwischen Kaiser-Joseph-Straße, Münsterstraße und Münsterplatz nahm über Jahrhunderte das Bürgerspital zum Heiligen Geist ein, das vielleicht schon Mitte des 12. Jahrhunderts, spätestens aber seit Beginn des 13. Jahrhunderts an dieser Stelle befand. Es bot als Alten- und Pflegeheim den wohlhabenderen Bürgern und Bürgerinnen der Stadt eine Unterkunft in Alter und Krankheit. Entlang der Münsterstraße errichtete das Spital im 15. Jahrhundert die "Lugstühle", feste Ladenlokale hinter einer Arkadenreihe. Schon zuvor ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ