Vereint im Verein

Zu Besuch bei den Freiburger Weltbürgern

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Mi, 23. Januar 2019 um 07:00 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Die Friedensbewegung ist ihr gemeinsamer Hintergrund. Seit 2017 gibt es eine Gruppe von Weltbürgern in Freiburg. Warum für sie das Ideal der grenzenlosen Solidarität so wichtig ist.

Ohne Ingrid Schittich würde es die "Weltbürger" in Freiburg nicht geben: Ingrid und Klaus Schittich hatten sie 2004 als deutschen Zweig der "Association of World Citizens" (AWC) in Überlingen gegründet, wo sie damals lebten. 2015 zog das pensionierte Lehrerpaar nach Freiburg. Als Ingrid Schittich im Sommer 2017 gestorben war, begann Klaus Schittich, die Gruppe hier in ihrem Sinne aufzubauen. Die Mitglieder, die sogar einen Weltbürger-Pass haben, finden ihr Ideal der grenzenlosen Solidarität angesichts von zunehmendem Nationalismus umso wichtiger.

Eigentlich waren alle längst ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ