Kunstwerk

Freiburger Holbeinpferd ist stärker beschädigt als vermutet

Julia Littmann

Von Julia Littmann

Di, 14. Mai 2019 um 12:32 Uhr

Freiburg

BZ-Plus 180 Kilo Farbe hat Bildhauer Michael Hellstern vom Freiburger Holbeinpferd entfernt. Nun muss er die Schäden an der Substanz des Kunstwerks beheben. Daher verzögert sich seine Rückkehr.

Farb- und Materialschichten mit einem Gesamtgewicht von 180 Kilogramm hatte das Holbeinpferdle zu schleppen, als es im Februar zur Kur zu Steinmetz Michael Hellstern gebracht wurde. Die erfolgreiche Farbentfernung ließ nun unter dem dicken Panzer gravierendere Schäden erkennen – vor allem auch in den Beinen der Fohlenskulptur. Verrostete Armierung und gesprungener Beton müssen jetzt zusätzlich restauriert werden. Daher wird das Holbeinpferdle erst am 24. Mai wieder ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ