Interview

Freiburger Informatikerin berät den Bundestag zu Künstlicher Intelligenz

Thomas Steiner

Von Thomas Steiner

So, 28. Oktober 2018 um 16:01 Uhr

Bildung & Wissen

BZ-Plus Computer, die so denken wie der Mensch – für die einen ist das ein Schreckensbild, für die anderen eine Vision. Aber wie kann das überhaupt funktionieren? Ein Interview mit der Informatikerin Hannah Bast.

BZ: Frau Bast, was ist und was kann KI?
Bast: Es gibt drei Stufen. Die erste ist die, von der jeder denkt: Das ist etwas für Computer! Eine Million Sachen aufaddieren, darin sind sie uns Menschen überlegen. Ein Beispiel, an dem ich selber forsche, ist die Routenplanung: Ich will von A nach B. Da gibt es, wenn man sich das Straßennetz vorstellt, Milliarden von Möglichkeiten, und der Rechner muss die beste finden. Die blödeste Methode wäre, alle Möglichkeiten auszuprobieren und zu vergleichen. Aber wenn ich zum Flughafen will, werde ich nicht über Feldwege fahren. Also grenzt man den Suchraum mit Hilfe von Algorithmen ein. Der Rechner probiert dann immer noch viel aus, aber nicht mehr ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung