Zur Navigation Zum Artikel

Bäckereihandwerk

Freiburger Vorzeigebäcker verkauft schwäbische Tiefkühl-Brezeln

Wie viel Handarbeit steckt noch im Bäckereihandwerk? Die Freiburger Bäckerei Pfeifle kauft ihre Brezeln von einem schwäbischen Großbäcker zu – und vergrätzt damit die Innung.

  • Schmackhaft, schön – und schwäbisch: Die Laugenbrezeln der Bäckerei Pfeifle werden in Schwaben hergestellt und tiefgekühlt nach Freiburg geliefert. Foto: Michael Bamberger

Brezeln gehören in Freiburg zu den Grundnahrungsmitteln und sind der Stolz des Bäckerhandwerks. Doch ausgerechnet die Vorzeigebäckerei Pfeifle macht ihre Brezeln nicht selbst – sie kauft tiefgekühlte Teiglinge bei einem schwäbischen Großbäcker. Und nicht nur das: Auch anderes Laugengebäck und süße Stückle werden zugekauft. Das bestätigt Firmenchef Wolfgang Pfeifle auf Nachfrage: "Da mache ich keinen Hehl draus." Die Bäckerinnung bringt diese Strategie in eine arge Zwickmühle.

Laugengebäck wird aus Schwaben angeliefert
Wenn Nachschub für die zehn Filialen der Bäckerei Pfeifle anrollt, laden die Fahrer nicht nur selbst gebackene Oberlindenbrote und Augustinerlaibe aus, sondern auch ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 20 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 20 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

 
 
 

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ