Account/Login

Zweiter Weltkrieg

Freiburger Zeitzeugen erinnern sich an die Opfer der Bombardierung

Carola Schark
  • Fr, 03. Januar 2020, 15:38 Uhr
    Freiburg

     

BZ-Plus Freiburg am Jahreswechsel 1944/45: Lebenswerke sanken in Schutt und Asche, Straßenzüge zerstört, Verletzte nur notdürftig versorgt. Unter dem unzerstörten Münster keimte Hoffnung.

Dokument des Verlustes  | Foto: Jutta Zugschwerdt
Dokument des Verlustes Foto: Jutta Zugschwerdt
Freiburg am Jahreswechsel 1944/45: So manches Lebenswerk war in Schutt und Asche gesunken, vertraute Straßenzüge ausgelöscht, Verletzte nur notdürftig versorgt. Die nach Zerstörung ins Günterstäler Gasthaus Kyburg ausgelagerte Kinderklinik wurde am 3. ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar