Studie

Freiburger zog es im April und Mai öfter und länger in den Wald

Simone Lutz

Von Simone Lutz

Mi, 15. Juli 2020 um 10:38 Uhr

Freiburg

Kraft tanken, Sport machen, Ruhe genießen: Freiburgerinnen und Freiburger haben den Wald während des Lockdowns neu schätzen gelernt. Zu signifikant mehr Konflikten soll das nicht geführt haben.

Öfter und länger in den Wald gehen, dort Kraft tanken, Mountainbiken oder Leute treffen – während der massiven Corona-Einschränkungen im April und Mai haben die Freiburgerinnen und Freiburger ihren Stadtwald ganz neu schätzen gelernt. Das zeigt eine nicht-repräsentative Studie der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA), die jetzt vorgestellt wurde. Fazit der Forscherinnen und Forscher: Der Wald ist systemrelevant und sollte in Zukunft für neue Nutzer weiterentwickelt werden.
"Wie verbringst du deine ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung