Naturfreunde waren auch in der Coronazeit vielfältig aktiv

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 15. September 2021

Freiburg

Freiburger Verein tagte im Naturfreundehaus in Breitnau / Gabi Rolland als Vorsitzende bestätigt / Rückblick auch auf Projekt mit der Hebelschule.

In ihrem Naturfreundehaus in Breitnau haben die Freiburger Naturfreunde ihre Jahreshauptversammlungen für 2019 und 2020 nachgeholt. Wie der Verein mitteilt, blickte die – im Lauf der Versammlung im Amt bestätigte – Vorsitzende Gabi Rolland auf eine ereignisreiche Zeit zurück. Trotz der Einschränkungen durch die Pandemie seien interessante Aktivitäten möglich gewesen, wie die Friedenswanderung, die fünf Naturfreundehäuser in der Region miteinander verband und Diskussionen mit Kommunalpolitikern und Friedensaktivisten ermöglichte. Das Projekt "Mal kurz die Welt retten" mit Schülerinnen und Schülern der Hebelschule wurde mit einer Abschlussveranstaltung im Sternwald beendet. Im kommenden Jahr soll im und am Naturfreundehaus eine Freizeit für Kinder angeboten werden, um Natur und Umwelt zu erkunden bei Spiel und Spaß. Vor allem die thematischen Familienwanderungen, so Rolland, hätten großen Anklang gefunden. Die Vorsitzendende würdigte die Zusammenarbeit mit dem Flüchtlingshelferkreis Mosaik und die Aufgeschlossenheit der Naturfreunde, mit Geflüchteten bei Wanderungen die Region zu entdecken.

Die Naturfreunde seien auch aktiv beim Naturschutzdienst am Schauinsland, der durch die vielen Besucherinnen und Besucher an Bedeutung gewonnen habe, sowie bei Arbeiten für eine gute Besucherlenkung im Naturschutzgebiet Jennetal. Nach coronabedingter Schließung des Naturfreundehauses könnten inzwischen wieder Übernachtungsgäste begrüßt werden, und rund um das Haus erlebe man ein reges Treiben.

Weiteres Thema war, dass die Naturfreunde Freiburg sich in unterschiedlicher Weise am Projekt "Türkenlouispfad" des Schwarzwaldvereines und der Gemeinden Breitnau und St. Märgen beteiligen werden. Das Naturfreundehaus werde dabei eine zentrale Rolle einnehmen. Bei dieser Versammlung wurde der Vorstand neu gewählt und Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft ausgesprochen.
Wahlergebnisse: Vorsitzende Gabi Rolland, Stellvertreterin Birgit Güthler, Schriftführerin Ingeborg Andrae, Kassierer Naturfreundehaus: Jürgen Kiessling (alle wie bisher), Kassiererin Verein: Natalia Beck (neu), Beisitzende: Albert Reif, Alexander Bangert, Rüdiger Binkle (wie bisher), Constanza Muñoz, Natalie Mengel, Theresia Hofmann (neu). Aus dem Vorstand ausgeschieden sind Heidi Glatt und Heiner Andrae, die beide den Verein in unterschiedlichen Positionen über viele Jahre mitgestaltet haben.
Ehrungen: Joachim Dohmann (für 50 Jahre Mitgliedschaft), Albert Reif und Siegrada Brian (25 Jahre Mitgliedschaft).
Mitgliederzahl: 206.
Kontakt: naturfreunde-freiburg.de