Landwirtschaft

"Arche-Noah-Äcker" sollen Platz für heimische Arten bieten

Julius Steckmeister

Von Julius Steckmeister

Di, 06. Juli 2021 um 18:30 Uhr

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

BZ-Plus Der Landschaftserhaltungsverband sucht Teilnehmer für das Projekt "Arche-Noah-Äcker". Ziel ist es, heimische, standorttypische Arten wieder mehr auf den Äckern anzusiedeln.

Es blüht allerorten, wenn man die Böschungen am Kaiserstuhl oder auf die Ränder der Ackerflächen des Markgräflerlandes schaut. Zumeist aber sieht man rot, nämlich Klatschmohn, eine der dominanten Pflanzen in den von den Landwirten ausgesäten Blühmischungen. Deutlich unscheinbarer und inzwischen kaum mehr vertreten sind heimische, standorttypische Arten wie das winzige Ackerstiefmütterchen oder der lila-leuchtende Frauenspiegel. Dem möchte der Landschaftserhaltungsverband (LEV) mit sogenannten "Arche-Noah-Äckern" entgegenwirken.
Platz für Ackerstiefmütterchen zwischen den Halmen des Emmer
Reinhold Treiber, Geschäftsführer des LEV, und Landwirt Thomas ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung