Account/Login

Oberrhein

Fürs Fessenheimer Akw-Gelände gibt es bislang nur eine Vision

Bärbel Nückles
  • Mi, 26. Februar 2020, 12:41 Uhr
    Südwest

BZ-Plus Nach der Stilllegung des Atomkraftwerks in Fessenheim ringen Deutsche und Franzosen um eine Zukunft für die Region.Konkrete Pläne gibt es allerdings noch nicht.

Was kommt danach, wenn am 30. Juni auch noch der zweite Reaktor vom Netz geht?    | Foto: SEBASTIEN BOZON (AFP)
Was kommt danach, wenn am 30. Juni auch noch der zweite Reaktor vom Netz geht? Foto: SEBASTIEN BOZON (AFP)
Mit der Abschaltung des Atomkraftwerks in Fessenheim verschwindet der für die betroffenen Gemeinden wichtigste Arbeitgeber und Steuerzahler. Rund 2000 – direkte und indirekte – Arbeitsplätze gehen verloren. Der Aufbau einer neuen Perspektive stellt eine Mammutaufgabe dar.
"Wir werden niemanden zurücklassen." Elisabeth Borne Auch wenn es für Außenstehende nicht einsehbar war: Electricité de France ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar