Account/Login

Vereint im Verein

"Fukushima nie vergessen" und eine Gefahr für eine Million Jahre

  • Mi, 08. Februar 2017, 00:00 Uhr
    Freiburg

     

Die Initiative "Fukushima nie vergessen" hat sich nach der japanischen Atomkatastrophe benannt. Die Mitglieder des Vereins kämpfen gegen Atomkraft und für ein sofortiges Ende des AKW Fessenheim.

Der Verein „Fukushima nie verges...e) Wolfgang Lipp und Claudia Maiwald.   | Foto: Thomas Kunz
Der Verein „Fukushima nie vergessen“ hat seine Zusammenkünfte im „Treffpunkt Freiburg“ am Schwabentorring. Das Bild zeigt (hinten von links) Martin Maurer, Lucia Brosemer und Michael Ernst sowie (vorne) Wolfgang Lipp und Claudia Maiwald. Foto: Thomas Kunz
Auf dem Tisch im "Treffpunkt Freiburg" am Schwabentorring stehen Knabbersachen, Kuchen, Tee. Doch wenn sie zusammenkommen, ist das kein gemütliches Beisammensein, sondern es geht um ernste Themen: Die Mitglieder des Vereins "Fukushima nie vergessen" kämpfen gegen Atomkraft und für ein sofortiges Ende des nahen Atomkraftwerks (AKW) Fessenheim. ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar