Geiselnahme

Gefesselt und mit dem Tode bedroht – Rheinfelder Geschäftsleute vor Gericht

Kathrin Ganter

Von Kathrin Ganter

Mi, 16. Mai 2018 um 17:22 Uhr

Rheinfelden

BZ-Plus Wegen des Vorwurfs der Geiselnahme müssen sich zwei Geschäftsleute aus Rheinfelden vor dem Schöffengericht verantworten. Der erste Verhandlungstag brachte Erstaunliches zu Tage.

Weil sie einen Mann, den sie des Diebstahls verdächtigten, laut Anklage von zwei Männern haben fesseln und bedrohen lassen, müssen sich ein 44-jähriger Geschäftsmann und eine 78-jährige, ehemalige Geschäftsfrau aus Rheinfelden derzeit vor dem Schöffengericht Lörrach wegen Geiselnahme und Beihilfe zur Geiselnahme verantworten. Der erste Verhandlungstag brachte erstaunliche Dinge zu Tage.

Bargeld und Schmuck im Wert von 35.000 Euro sowie Tafelpapiere im Wert von rund 350.000 Euro wurden der 78-Jährigen, die mit ihrem mittlerweile verstorbenen Ehemann zwei Unternehmen in Rheinfelden führte, zwischen Ende Oktober 2014 und April 2015 aus einem Schrank in ihrem ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ