Account/Login

Weltaidstag

HIV-geplagtes Afrika - der verlorene Kontinent?

Michael Brendler
  • Mo, 02. Dezember 2013
    Gesundheit & Ernährung

     

In Afrika wurde HIV geboren, dort fand das Virus die meisten Opfer. Und heute? Ein Besuch vor Ort.

Jeder zweite afrikanische HIV-Infizier... – aber nimmt er sie auch immer?  | Foto: DPA Avis
Jeder zweite afrikanische HIV-Infizierte bekommt inzwischen Medikamente – aber nimmt er sie auch immer? Foto: DPA Avis
1/3
HIV? Für die meisten Deutschen ist das Schreckgespenst von einst längst zu einem Phantom geschrumpft, das vor allem die Ränder der Gesellschaft heimsucht. 5000 Kilometer weiter südlich steht ihm der Arzt Daniel auch im Jahr 2012 täglich gegenüber. Die Wunden der frisch operierten Patientin – eine hochinfektiöse Risikozone. Die 33-Jährige zwei Betten weiter, die an den Bettrand geklammert nach Luft ringt – Opfer des Tuberkuloseerregers, dem das Menschlichen-Immunschwäche-Virus erst freie Bahn verschaffte. Der abgemagerte Herr im nächsten Zimmer, der täglich von Fieber geplagt wird? Ihm muss der junge Entwicklungshelfer wie noch zwei anderen an diesem Tag die erschreckende Botschaft ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar