Medizin

Knorpel-Transplantation: Wenn die Rettung fürs Knie aus der Nase kommt

Claudia Füßler

Von Claudia Füßler

Mi, 15. August 2018 um 17:29 Uhr

Gesundheit & Ernährung

BZ-Plus Basler Forscher transplantieren Knorpelgewebe, um Menschen mit Verletzungen am Knieknorpel Erleichterung zu verschaffen. Dabei haben sich Knorpelzellen aus der Nase als besonders effektiv erwiesen.

Eine falsche Bewegung, ein Sturz beim Sport oder einfach der Zahn der Zeit – das Knorpelgewebe in unseren Gelenken hat viele Feinde. Gleichzeitig kann es sich nur sehr begrenzt regenerieren. Ist die Knorpelschicht in einem Gelenk völlig zerstört, sprechen Mediziner von Arthrose. Ohne den Knorpel als Schutz reiben die beiden Knochenenden aufeinander, jede Bewegung schmerzt. Zwar wird mit verschiedenen Behandlungsmethoden versucht, den beschädigten Knorpel zu reparieren oder sogar wiederherzustellen, doch in vielen Fällen ist der Erfolg bescheiden. Die Betroffenen leiden für den Rest ihres Lebens unter Schmerzen. Handelt es sich beim geschädigten Gelenk um Knie oder Hüfte, ist zudem die Fähigkeit zum Gehen häufig eingeschränkt.

Schweizer Wissenschaftler am Universitätsspital Basel haben jetzt einen neuen Ansatz entwickelt: Sie transplantieren Knorpelzellen aus der Nase ins Knie. "Die Ergebnisse sind bisher sehr vielversprechend", sagt Studienleiter Ivan Martin.

Gewebeabbau im Alter und Sportverletzungen
Generell müssen bei Knorpelverletzungen zwei Arten unterschieden werden. Das eine ist die Degeneration, also der Abbau dieses Stützgewebes. Sie tritt vor allem bei ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ