Individuell

Grabmale vom Steinmetz

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 05. August 2020 um 15:51 Uhr

Liebe & Familie

Das Grab mit einem Grabmal, das Namen, Lebensdaten und persönliche Inschriften trägt, ist der einzige greifbare Ort der Erinnerung.

Frankfurt. Eine zentrale Rolle auf dem Grab spielt das Grabmal. Hier setzen sich individuell vom Steinmetz gearbeitete Steine aus deutschen oder europäischen Steinbrüchen, gerne auch in Materialkombination, immer mehr durch, schreibt der Bundesverband Deutscher Steinmetze (BIV) in einer Pressemitteilung. Nicht selten entsteht ein solches Grabmal in enger Abstimmung zwischen dem Steinmetz und den Hinterbliebenen. Für sie kann dies ein wichtiger Teil der Trauerarbeit sein, denn hier können Erinnerungen und Nachrichten im wahrsten Sinne des Wortes "in Stein gemeißelt" werden. Der Grabstein wird so zum Sprachrohr der Menschen zwischen Leben und Tod sowie zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Die Symbolkraft des Steins und seine individuelle Gestaltung gibt vielen Trauernden Halt und zeigt ihre Wertschätzung für den Verstorbenen. Immer öfter werden auch QR-Codes oder Fotos eingearbeitet, so der BIV.