Grüße aus der ländlichen Lesehauptstadt

Susanne Ramm-Weber

Von Susanne Ramm-Weber

Mo, 10. Juli 2017

Ortenaukreis

Glanzvolle Eröffnung des 20. Hausacher Lese-Lenzes mit der erstmaligen Verleihung des Preises für Junge Literatur an Finn-Ole Heinrich.

HAUSACH. Was mit 13 Literatur-Begeisterten in einem Café begann, hat sich über 20 Jahre unter der Regie von Dichter José F. A. Oliver zu einem veritablen, international geprägten und frischen Literaturfestival von über eine Woche Dauer mit zahlreichen Lesungen an verschiedenen Orten in Hausach, der "Lesehauptstadt des ländlichen Raums", entwickelt. Am Freitagabend fand in der voll besetzten Hausacher Stadthalle die offizielle Eröffnung des 20. Lese-Lenzes unter dem Motto "Metropolen" statt.

Zum ersten Mal in der Geschichte des Lese-Lenzes wurde ein neuer Literatur-Preis, der Lese-Lenz-Preis der Thumm-Stiftung für ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ