Rheinfelder Polizei sucht Zeugen

Hund an der Leine beißt Spaziergänger

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 14. April 2019 um 11:04 Uhr

Rheinfelden

Immer wieder passiert es, dass die Begegnung von Hund und Mensch nicht friedlich verläuft. Erneut wurde ein Spaziergänger gebissen.

Bereits am vergangenen Mittwoch wurde ein Fußgänger beim Spazieren gehen in der Rheinstraße von einem Hund gebissen. Der 77-Jährige war mit seiner 75-jährigen Ehefrau unterwegs, teilt die Polizei mit. Dort begegnete ihnen eine junge Frau mit einem Hund. Obwohl der Hund angeleint war, sprang er im Vorbeigehen den 77-jährigen Mann an, biss ihn in den Arm und verletzte ihn. Nach einem kurzen Gespräch trennten sich die Beteiligten, ohne die Personalien auszutauschen. Nun wird die Hundehalterin gesucht, sie soll etwa 16 Jahre alt sein und zu einem Pferdeschwanz gebundene lange, blonde Haare haben. Der Hund sei goldfarben, ähnlich einer Bulldogge und würde ein auffallendes Stachelhalsband tragen. Die Hundehalterin oder Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Rheinfelden Tel. 07623/ 74040 zu melden.