"Ich freue mich, wenn es den Leuten gefällt"

Eva Korinth

Von Eva Korinth

Fr, 03. Januar 2020

Titisee-Neustadt

BZ-Plus BZ-INTERVIEW mit Markus Gebhart, der 20 Jahre als Laienspieler und seit Kurzem noch als Regisseur die HSV-Theatertruppe trägt.

TITISEE-NEUSTADT. 20 Jahre Laienschauspieler – dieses Jubiläum hat Markus "Batschi" Gebhart am Samstag, 4. Januar, erreicht. Dann steht er in der Rolle als Opa Liebling zum Auftakt des HSV-Balls im Thomasheim auf der Bühne. Eva Korinth unterhielt sich mit ihm, über seine Zeit als Laienschauspieler.

BZ: Herr Gebhart, erinnern Sie sich an das erste Mal auf der Bühne und Ihre erste Rolle?

Gebhart: Mein erster Auftritt war am 2. Januar 2000 beim HSV-Theater als Bauer, eine kleine Gastrolle zum Reinschnuppern in die Theaterwelt. Ich habe da Blut geleckt, die Rollen wurden immer größer.

BZ: Und wie verlief anschließend Ihr Weg zur Theaterbühne?

Gebhart: Albert Riesterer war in meinem Freundeskreis. Der hat Anfang der 1980er-Jahre ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ