Account/Login

In Aktion für "Artik" und Bleiberecht

Anja Bochtler

Von

Sa, 25. Februar 2012

Freiburg

Große Koalition:Eine junge Gemeinderat-Abordnung packt zusammen mit geduldeten Jugendlichen unter dem Siegesdenkmal an.

Geballter Einsatz: Junge Stadträte und jugendliche Migranten.   | Foto: kunz
Geballter Einsatz: Junge Stadträte und jugendliche Migranten. Foto: kunz

Was ist strikt verboten? "Warmes Wasser für den Putz", sagen Kai-Achim Klare (SPD) und Simone Ariane Pflaum (Junges Freiburg) wie aus einem Mund. Sie gehören zu einer fünfköpfigen Abordnung junger Stadträtinnen und Stadträte, die am Donnerstagnachmittag unter dem Siegesdenkmal beim Renovieren der Räume des Vereins "Artik" mitangepackt und einiges gelernt haben. Ihre Unterstützung war eher symbolisch, die von ihren Kollegen – sechs jungen Migranten des "Projektverbunds Bleiberecht" – deutlich tatkräftiger und dauerhafter.

Für Driton Maya (18) ist das hier nichts Neues: Er steht auf einem Schemel und streicht geduldig mit einem Spachtel die Wand entlang. Es ist der erste von drei Durchgängen, die Wand soll ganz ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar