Luftfahrt

In der JU 52 über Freiburg und den Schwarzwald

Andrea Perino

Von Andrea Perino

Mo, 20. Juni 2011

Freiburg

Hier gibt’s noch keinen Autopilot: Die JU 52, eines der ältesten deutschen Verkehrsflugzeuge, nahm am Wochenende Flugzeugbegeisterte mit auf eine Zeitreise

Es rattert, brummt und vibriert, als die alte Wellblech-Dame Anlauf nimmt und ganz gemächlich mit nur 130 Stundenkilometern Startgeschwindigkeit abhebt. 17 Passagiere hat die Junkers 52 aus dem Jahr 1939 an Bord und wohl jeder Einzelne fühlt sich zurückversetzt in eine Zeit, in der Flugreisen noch absoluter Luxus und – wie am Wochenende – nur wenigen vorbehalten war.

Die Inszenierung ist perfekt. Retroschicke Hostessen mit Bauchladen und Schiffchen auf dem Haar geleiten die Passagiere auf die Rollbahn, die Durchsagen von Pilot Kurt Waldmeier durch die knackenden und rauschenden Lautsprecher erinnern an alte Filme und im Cockpit entdeckt man Steuerruder aus poliertem Holz und jede Menge Mechanik. Nachdem alle es sich in den winzigen Sitzen mehr oder weniger bequem gemacht haben, geht der Blick zunächst nach unten, man will schließlich ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ