Trockenheit

In Freiburg und im Rheintal hat es im Frühjahr zu wenig geregnet

Jelka Louisa Beule

Von Jelka Louisa Beule

Sa, 27. Juni 2020 um 13:43 Uhr

Freiburg

BZ-Plus So warm und trocken wie in diesem Jahr war das Frühjahr selten. Von Mitte März bis Ende April hat es kaum geregnet. Bauern klagen, der Wald ächzt. Doch es gibt große regionale Unterschiede.

In der Gesamtschau gibt es große regionale Unterschiede, wie Daten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zeigen: Während es in Freiburg im ersten Halbjahr rund 30 Prozent weniger Niederschlag gegeben hat als im langjährigen Mittel, liegen die Zahlen im Schwarzwald voll im Soll oder sogar darüber.

Die Karte zeigt es deutlich: Bei der Niederschlagsmenge ist die Region geteilt. Zwar habe es überall die lange Trockenphase gegeben, sagt Hanns Ulrich Kümmerle vom DWD. Aber die Gesamtsituation stelle sich völlig unterschiedlich dar. "In Freiburg sind wir aktuell weit weg vom Mittelwert", sagt er – die Stadt stehe dabei stellvertretend für das gesamte ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ