Jetzt leitet Astrid Siebenhaar den Förderverein

Susanne Bremer

Von Susanne Bremer

Di, 27. Oktober 2020

Breisach

Wechsel an der Spitze des Vereins der Freunde und Förderer des Breisacher Gymnasiums / Viel Lob für Petra Timm und Susanne Bremer.

. Beim Verein der Freunde und Förderer des Martin-Schongauer-Gymnasiums (MSG) hat es einen Wechsel an der Spitze gegeben. Petra Timm legte ihr Amt als Vorsitzende nieder. Im Laufe der Sitzung ging ein Wunsch der beiden Vorsitzenden Petra Timm und Susanne Bremer in Erfüllung. Nach der Wahl konnten sie ihre Ämter, die sie zehn beziehungsweise sechs Jahre innehatten, in die Hände von Astrid Siebenhaar und Judith Schlosser abgeben. Nach einer einstimmig angenommenen Satzungsänderung kann jetzt das vierköpfige Vorstandsteam um bis zu drei Besitzer ergänzt werden.

Rückblick: Gewohnt souverän präsentierte Petra Timm den Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr. Weil die Mitgliederversammlung aufgrund der Pandemie auf den Herbst verschoben werden musste, schloss sie an den Bericht die Jahresplanung 2020 an. Sie erzählte unter anderem von einzelnen Schülern, die gefördert wurden, von Preisen und Auszeichnungen, Zuschüssen zum Jahrbuch, Projekttagen, Schreibwerkstatt, Theaterworkshops und Videoprojekten. Besonders lag Timm dabei die Organisation und Gestaltung des Berufsinfotags am Herzen. 2020 konnten viele Veranstaltungen nicht stattfinden, froh war das Vorstandsteam deshalb, dass ein langgehegter Projektwunsch, der neu angelegte Schulgarten, nach vielen Jahren endlich umgesetzt werden konnte.

Bei der Verabschiedung von Petra Timm wurde deutlich, wie viel sie geleistet hatte. Gefühlt ein halbes Ehrenamtsleben hatte sie sich für die Schulgemeinschaft am MSG engagiert. So gehörte sie ab Mitte der 1990er Jahre dem Elternbeirat an, dessen Vorsitzende sie von 2000 bis 2010 war, danach wurde sie zur Fördervereinsvorsitzenden gewählt und war dort mit vollem Einsatz bis zum Schluss tätig. Sie verabschiedete sich mit den Worten: "Es war mir eine Ehre."

Auch Susanne Bremer hat viel für das MSG getan – zuerst viele Jahre im Elternbeirat, ab 2010 an dessen Spitze, danach im Fördervereinsvorstand. Wie Timm blickte sie dankbar und auch ein bisschen stolz auf das gemeinsam mit vielen Gleichgesinnten Geschaffte zurück. Eines der ersten Vorhaben stieß bei der Schulleitung auf offene Ohren, ein jährliches Sommer-Schulfest als Ort der Begegnung und für Präsentationen. Zeitnah folgte auch der Adventsbasar.

Als eine Triebfeder für ihr Engagement nannte sie die Bildung als eine der wichtigsten Ressourcen für das Zusammenleben in sozialen Gesellschaften. Nach den 17 Jahren, in denen vieles gemeinsam für die Schulgemeinschaft auf den Weg gebracht wurde, ließ es sich der ehemalige Schulleiter Winfried Wagner nicht nehmen, die beiden scheidenden Vorsitzenden persönlich mit einigen Dankesworten zu verabschieden. Die Zusammenarbeit sei von großer Fairness geprägt gewesen, auch wenn in Einzelfällen bei konträren Ansichten miteinander gerungen wurde.

"Im Team haben sie sich wunderbar ergänzt", so Wagner weiter, auch in Richtung Susanne Bremer blickend. Es sei ihm immer positiv aufgefallen, dass sie bei vielen Gelegenheiten, insbesondere bei der Vorbereitung der Abiturabschlussfeier, immer auf Augenhöhe sehr vertrauensvoll mit den Schülerinnen und Schülern kommuniziert habe. Ähnlich äußerten sich der Elternbeiratsvorsitzende Andreas Lemke und die Schriftführerin des Fördervereins Anna Royar.

Statistik: Die Mitgliederzahl ist seit 2010 von 285 auf 570 angewachsen.

Wahlen: Schulleiterin Anja Schreiner leitete die Neuwahlen: Vorsitzende Astrid Siebenhaar, 2. Vorsitzende Judith Schlosser, Rechnerin Esther Hutter, Schriftführerin Anna Royar, Beisitzer Alexandra Weichsel, Susanne Bremer und Markus Müller, Kassenprüfer Nicola Eckstein und Volker Himmen;

Ausblick: Die neue Vorsitzende Astrid Siebenhaar war in den letzten Jahren Mitglied im Elternbeirat. Für sie ist es wichtig, die Wünsche der Schüler und Eltern kennenzulernen. Weiterhin setzt sie zusammen mit dem gesamten Team auf eine gute Kooperation mit allen am Schulleben Beteiligten. Demnächst ist ein Fundraising-Projekt für den Erhalt des Schulgartens geplant.

Kontakt: foeve-msg@web.de