Account/Login

Dialektserie (15)

Junge Mundartautoren: Fascht Forever Young

Ulrike Derndinger
  • Mo, 17. September 2012, 13:14 Uhr
    Südwest

     

Welche Vorteile junge Mundartautoren haben und wie es sich anfühlt, ein Exot zu sein: Ein Essay über das Dichten in der Mundartnische.

Ulrike Derndinger  | Foto: Max Schuler
Ulrike Derndinger Foto: Max Schuler
Wenn ich neue Bekanntschaften schockieren will, erzähle ich, dass ich alemannische Geschichten schreibe. Sogar öffentlich vorlese. Mit 35 Jahren. Sie stutzen auch? Denken, ich sei zu jung dazu? Des hab i mer denkt.
Nicht, dass mich das nerven würde. Ich wundere mich nur, dass nicht mehr gleichaltrige Gerneschreiber auf die Idee kommen. Das Dichten in der Mundartnische hat zwei ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar