Kürzell

Junges Paar kauft marodes Fachwerkhaus und saniert es

Ulrike Derndinger

Von Ulrike Derndinger

Mi, 24. August 2016

Meißenheim

Lebensprojekt Fachwerkhaus: Ein Paar kauft in Kürzell ein marodes Fachwerkhaus und rettet die Hausansicht in fünf arbeitsreichen und anstrengenden Sanierungsjahren – aus Liebhaberei.

MEISSENHEIM-KÜRZELL. Nach unfassbar langen fünf Jahren sehen Matthias Reichenbach und Helena Bayer wie ihr Projekt "Sanierung Fachwerkhaus" auf die Zielgerade einbiegt. In einigen Monaten will das Paar mit seinen zwei Töchtern in die fertige Kürzeller Oberdorfstraße 18 einziehen – müde, aber glücklich.

An einem regennassen August 2014. Helena Bayer und Matthias Reichenbach hocken mit den Töchtern Marla und Anna an einer Bierbank im matschigen Hof und vespern. Sie blicken auf die Ruine eines Fachwerkhauses. Sie haben es vor zwei Jahren ersteigert. 70 000 Euro, erbärmlicher Zustand. Ein Wrack. Das Denkmalamt hat den Abriss erlaubt, denn wirtschaftlich zu sanieren war hier nichts mehr. Dann kamen Matthias Reichenbach und sein Traum.

Auf der Walz hatte der heute 36-jährige Zimmermann bei Haussanierungen mitgearbeitet. Irgendwann wollte er so ein Lebensprojekt auch für sich, erzählt er und schaut mit einem leichten Lächeln auf zwei Fachwerkaußenwände. Sie sind das Einzige, was nach einer radikalen Abrissaktion vom 1790 erbauten Haus noch übrig ist: Die Wand zur Straße und die Wand zum Hof. Das ist eigentlich kein Haus mehr, sondern nur noch ein Gerippe aus Balken.

"Ich war in das
Haus verliebt."

Zimmerer Matthias Reichenbach Die Leute, die an der Baustelle vorbeispazieren, kommentieren den Anblick der Wände, die mit Pfeilern vor dem Einsturz bewahrt werden. Sie freuen sich, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ