Vor der Landtagswahl

Kandidaten diskutieren über Atom- und Bildungspolitik

Thomas Loisl Mink

Von Thomas Loisl Mink

Mi, 23. März 2011

Lörrach

Atom- und Schulpolitik waren die umstrittenen Themen bei der Wahlveranstaltung "Zur Sache".

LÖRRACH. Während bei der Bildungspolitik gegensätzliche Ansichten aufeinander prallen – hier die Beibehaltung des dreigliedrigen Schulsystems, dort gemeinsames Lernen bis zur zehnten Klasse – liegen die Landtagskandidaten bei den Themen Jugend und Kultur nicht so weit auseinander. Uneins waren sich die Kandidaten bei der von der Badischen Zeitung und Tempus Fugit veranstalteten Podiumsdiskussion auch hinsichtlich der Atompolitik.

"Zur Sache" lautet der Titel der Veranstaltung, zu der am Montagabend fast 100 Zuhörer in die Stadtbibliothek kamen. Geplant war, zu den Themenbereichen Bildung, Jugend und Kultur Fragen von Betroffenen und Fachleuten zu diskutieren. Doch weil mit der Katastrophe in Japan die Atomenergie plötzlich zu einem beherrschenden Thema geworden ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung