Besserer Schutz gefordert

Wieder Orchideen-Knollen im Taubergießen gestohlen

Karl Kovacs

Von Karl Kovacs

Di, 14. Mai 2019 um 18:41 Uhr

Kappel-Grafenhausen

BZ-Plus Naturschützer kritisieren das Regierungspräsidium Freiburg. Sie fordern einen besseren Schutz der seltenen Pflanzen. Derweil könnte es Hilfe aus dem Naturkundemuseum Stuttgart geben.

Naturschützer haben an weiteren Stellen im Naturschutzgebiet Taubergießen bei Kappel-Grafenhausen in der Ortenau Spuren ausgegrabener Orchideen entdeckt. Sie verschärfen den Ton gegenüber dem Regierungspräsidium (RP) Freiburg, das ihrer Meinung nach zu wenig für den Schutz der seltenen, geschützten Pflanzen tut.

Die Situation
Wie die Badische Zeitung (11. Mai) berichtete, hatten Unbekannte vor gut einer Woche etwa 3000 Knollen von Spinnen- und Hummel-Orchideen ausgegraben und gestohlen. Der Wert des Diebesguts wird auf 250 000 bis 300 000 Euro geschätzt. Seither gab es Hinweise ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ