"Kirchenasyl ist ein Dienst am Rechtsstaat"

Ines Alender

Von Ines Alender

Do, 16. August 2018

Südwest

BZ-INTERVIEW mit Jörg Hinderer, evangelischer Kirchenbezirksbeauftragter für Flucht und Migration im Markgräflerland.

Die Zahl der Kirchenasyle in Deutschland steigt. Das gilt allerdings nicht für die Evangelische Landeskirche in Baden, wie Jörg Hinderer, Pfarrer und Kirchenbezirksbeauftragter für Flucht und Migration im Evangelischen Kirchenbezirk Markgräflerland im Gespräch mit Ines Alender berichtet.

BZ: Herr Hinderer, das deutsche Asylverfahren ist sehr komplex. Warum ist Kirchenasyl aus Ihrer Sicht trotzdem notwendig?
Hinderer: Das Asylrecht ist komplex, dabei können den Behörden und Gerichten auch Fehler unterlaufen, auch wenn sie diese nicht machen wollen. Ich unterstelle deshalb auch keine Absicht. Die Kirche möchte dem Rechtsstaat helfen und ihn auf diese Fehler aufmerksam machen. Aus meiner Sicht ist Kirchenasyl deshalb ein Dienst am Rechtsstaat. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ