Account/Login

Knast statt kuscheln

Anita Rüffer

Von

Do, 25. September 2014

Freiburg

LEUTE IN DER STADT: Jugendrichter Andreas Müller und sein Feldzug gegen eine nachsichtige Justiz.

Er will nichts Geringeres als "die Welt verändern": Opfern von Jugendgewalt und ihren Angehörigen oder Hinterbliebenen zu mehr Gerechtigkeit verhelfen. Jeder soll sich im öffentlichen Raum ohne Angst vor willkürlichen Übergriffen frei bewegen können. Wer wollte dem widersprechen? Aber Andreas Müller erntet Widerspruch und zieht gegen seine Widersacher zu Felde: Auch im voll besetzten Saal des Freiburger SWR-Studios, in den die Konrad-Adenauer-Stiftung geladen hat.

Den Kopf gesenkt, wie in Angriffshaltung, mit einer Stimme, die an Udo Lindenberg erinnert, die Stirn in ernsten Falten und selten mal ein Lächeln um die Lippen, stürmt der 53-jährige Jugendrichter aus Bernau bei Berlin wieder und wieder ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar