Account/Login

Kostbare und kuriose Liebhabereien

  • Di, 07. September 2010
    Waldkirch

     

Die außergewöhnliche Ausstellung "Musikalische Romanzen – Von der Spieluhr bis zu Urgroßvaters Plattenspieler" ist eröffnet .

Die Initiatoren dieser Sonderausstellu...aphael Lüthi (von links nach rechts).   | Foto: Eberhard Weiss
Die Initiatoren dieser Sonderausstellung: Dr. Ullrich Wimmer, Dr. Evelyn Flögel, Stefan Fleck und Raphael Lüthi (von links nach rechts). Foto: Eberhard Weiss

WALDKIRCH. Mit der am vergangenen Sonntag in Kooperation mit der "Gesellschaft für Selbstspielende Musikinstrumente" eröffneten Ausstellung "Musikalische Romanzen – Von der Spieluhr bis zu Urgroßvaters Plattenspieler" präsentiert das Elztal-Museum eine der bemerkenswertesten Sonderausstellungen der vergangenen Jahre. Der Entwicklung der Musikautomaten gewidmet, zeigt sie Kostbarkeiten und Kuriositäten aus privaten Sammlungen und aus europäischen Museen in "zauberhaften" Facetten: Die der Spieluhren und Musikdosen.

"Automatische Musik" , von Tüftlern und Uhrmachern erfunden", war im Schwarzwald und im Schweizer Jura im ausgehenden 18. und im 19. Jahrhundert keine Seltenheit. Stiftwalzen waren schon längst bekannt, Flötenuhren entwickelten sich ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar