BZ-Ausbildungsserie

Ausbildungsberuf Restaurantfachmann: Marco Groh berät und unterhält

Rainer Ruther

Von Rainer Ruther

Do, 28. März 2013

Beruf & Karriere

BZ-AUSBILDUNGSSERIE: Marco Groh bedient die Restaurantbesucher nicht nur, sondern berät sie auch.

SULZBURG. Es tut sich was beim Image der Kellner und ihrer stets "Frollein" gerufenen Kolleginnen: Im 21. Jahrhundert heißen sie Restaurantfachleute, und das Berufsbild reicht bis in den Entertainment-Bereich. Jedenfalls für Marco Groh. Der 34-jährige unterhält (und bedient) die Gäste im Landgasthof Rebstock in Sulzburg und hat gerade seine Prüfung abgelegt.

Der gelernte Chemielaborant hatte sich nach abgeschlossener Lehre als Finanzdienstleister versucht und war dann arbeitslos geworden. "Aber rumhocken zu Hause und mich subventionieren lassen – das kam nicht in Frage", sagt er. Marco Groh erinnerte sich an seine Zeit als Aushilfe im Rebstock, klopfte bei Nici und Christoph Keller wegen einer Ausbildung an und brachte gleich einen Vorschlag mit: Wenn er als Umschüler die Ausbildung machen könnte, zahle das Arbeitsamt 65 Prozent der Kosten.

Das war vor fast genau zwei Jahren, im Februar 2011. Dass Marco Groh jetzt schon die Prüfung ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ