Kurz gemeldet

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 19. November 2020

Basel

Feste Führung für Kultur — Wahl statt Debatte — Fragen zur Kunsteisbahn

LIESTAL

Feste Führung für Kultur

Die Baselbieter Verwaltung teilt mit, dass das dortige Amt für Kultur eine neue Führungsstruktur erhält – in den vergangenen 25 Jahren war es im alle zwei Jahre wechselnden Nebenamt geführt worden, ab 2021 übernimmt Esther Roth die feste Leitung mit einem Pensum von 50 Prozent. Roth bleibt zudem Leiterin von kulturelles.bl. Ein Projekt hatte ergeben, dass die komplexen administrativen Anforderungen eine Führungsform mit größerer Kontinuität und expliziten Ressourcen erfordern, so die Mitteilung.

Wahl statt Debatte

Die Baselbieter Regierung schickt ein im Eilverfahren verfasstes Gesetz zu coronabedingten Alternativen zu Gemeindeversammlungen in die sogenannte Vernehmlassung. Sie erfüllt damit einen Auftrag des Landrats, beantragt aber gleichzeitig, den Gesetzesentwurf abzulehnen. Der Baselbieter Landrat hatte die Regierung beauftragt, eine Gesetzesvorlage auszuarbeiten, die es Gemeinden zeitlich befristet erlauben würde, während der Corona-Krise bei wichtigen Themen anstelle von Gemeindeversammlungen Urnenabstimmungen durchzuführen. Der Landratsbeschluss hierüber soll im Dezember fallen.

BASEL

Fragen zur Kunsteisbahn

Die Sportkommission des Großen Rates Basel berät seit März über die Gesamtsanierung der Kunsteisbahn Margarethen, für die der Regierungsrat rund 45 Millionen Franken beantragt hat. Die bisher zur Verfügung stehenden Informationen reichten jedoch nicht aus, um sich eine abschließende Meinung bilden zu können, teilte die Kommission mit. Das Erziehungsdepartement soll nun verschiedene Szenarien überprüfen, die dem Vereins-, Schul- und Freizeitsport aus einer gesamtkantonalen und sportpolitischen Perspektive besser gerecht werden. Wenn nach mindestens sechs Monaten die neuen Informationen vorliegen, sollen die Beratungen fortgesetzt werden.