Neubau

Die Stadt Lahr will, dass Lidl Wohnungen baut

Christian Kramberg

Von Christian Kramberg

Di, 18. Februar 2020 um 17:30 Uhr

Lahr

BZ-Plus Der Discounter Lidl will eine Filiale in Lahr doppelt so groß wie bisher neubauen. Die Stadt hätte lieber mehr Wohnungen. Lässt sich beides kombinieren – wie bei einem geplanten Markt in Berlin?

Die Stadt Lahr und der Discounter Lidl befinden sich im Clinch. Es geht auf der einen Seite um die Erweiterung der Verkaufsfläche der Filiale in der Offenburger Straße, auf der anderen um den Schutz der Einzelhändler in der Innenstadt und den Wunsch der Verwaltung, zusätzliche Wohnungen zu schaffen. Mit einer erneuten Veränderungssperre und einem Bebauungsplan im einfachen Verfahren, die den Status Quo erhalten sollen, haben Stadt und Gemeinderat am Montag den nächsten Zug gemacht.

Bei dem Thema spielen ganz unterschiedliche Aspekte eine Rolle: mehr Verkaufsfläche; der Schutz des Einzelhandels; neue Wohnungen; juristische Winkelzüge und Feinheiten. Und ganz am Ende das Ringen um eine gute Verhandlungsposition zwischen beiden Akteuren.

In Berlin soll ein kombinierter Wohn-Einkaufs-Markt ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ