Eine Kräutersuppe für den Gründonnerstag

Juliana Eiland-Jung

Von Juliana Eiland-Jung

Do, 17. April 2014

Lahr

Frauen haben zusammen mit der Kräuter- und Heilpflanzenpädagogin Monika Fischer auf dem Langenhard die Zutaten gesammelt.

LAHR. Warum heißt der Gründonnerstag eigentlich Gründonnerstag? Eine der vielen Erklärungen geht zurück auf den Brauch, an Gründonnerstag eine Kräutersuppe zu essen. Am Dienstagabend hat sich deshalb eine Gruppe von zehn Frauen zusammen mit der frischgebackenen Wildkräuter- und Heilpflanzenpädagogin Monika Fischer auf den Weg gemacht, um verschiedene Frühlingskräuter kennen zu lernen, für eine leckere Suppe zu sammeln – und als ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung