Landtagswahl 2016

Warum so viele Russlanddeutsche AfD gewählt haben

Susanne Gilg

Von Susanne Gilg

Sa, 19. März 2016 um 12:02 Uhr

Lahr

Sie fühlen sich wohl in Deutschland, vor drohendem Chaos haben sie Angst. Eine Angst, die die AfD für sich nutzen konnte. In Teilen von Lahr wurde sie stärkste Kraft. Eine Bestandsaufnahme:

Die alten Möbel türmen sich vor den Häusern am Königsberger Ring. Hier ein abgewetztes Polster, da ein Stuhl mit nur zwei Beinen. Es ist Sperrmüll, die Menschen misten aus. "Das muss ab und zu auch sein", sagt Viktor und lacht. Er hat es gerne ordentlich, die alten Möbel möchte er nicht mehr im Keller haben.

Eine ähnliche Einstellung hat der Rentner auch, wenn es um das Thema geht, das derzeit viele Menschen umtreibt: Flüchtlinge. "Ich verstehe nicht, warum sie so viele reinlassen, wo soll das noch hinführen?" Chaotisch findet er es, wie es derzeit in Deutschland zugeht. Deshalb hat Viktor, der seinen Nachnamen nicht in der Zeitung lesen will, die Alternative für Deutschland (AfD) gewählt.

Viktor ist Russlanddeutscher, er lebt seit mehr als 20 Jahren in Deutschland, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ