Was wird aus der Villa Jamm?

Wolfgang Beck

Von Wolfgang Beck

Mo, 07. September 2015

Lahr

Vor-Ort-Sommeraktion der Lahrer SPD führt in den Stadtpark.

LAHR. Der Lahrer Stadtpark bedarf der ständigen Weiterentwicklung: Mit dem geplanten Tiergehege, der künftigen Nutzung der Villa Jamm und der weiterer Verwendung des Totempfahls hat sich die Lahrer SPD auf ihrer vierten Vor-Ort-Sommer-Aktion beschäftigt.

Mark Rinderspacher, der Vorsitzende des Ortsvereins, bescheinigte der Stadt, dem Freundeskreis Lahrer Stadtpark und der Berger-Pfänderstiftung beim Rundgang durch den Park, sie hätten viel Geld investiert, um das Kleinod nachkommenden Generation zu erhalten. "Die Weiterentwicklung hat einen hohen Stellenwert", unterstrich Richard Sottru, Chefgärtner und Geschäftsführer des Freundeskreises. Mit Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller, dem Vorsitzenden des Freundeskreises, Reinhard Teufel, der Vorsitzenden der Berger-Pfänderstiftung, Monika Hiller, und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ