Bauprojekte

Landwirtin will mobilen Hühnerstall in Ettenheimweiler aufstellen

Klaus Schade

Von Klaus Schade

Mi, 20. Januar 2021 um 17:30 Uhr

Ettenheim

Der Bauausschuss des Ettenheimer Gemeinderats hat mehrere Projekte beraten. Darunter war ein mobiler Hühnerstall für eine Landwirtin aus Ettenheimweiler, der alle paar Wochen versetzt wird.

Im Ausschuss Bauen, Umwelt, Technik (BUT) des Ettenheimer Gemeinderates sind mehrere Bauprojekte beraten worden, unter anderem ein mobiler Hühnerstall.

» Mobiler Hühnerstall: Zu den eher ungewöhnlichen Baugenehmigungen gehörte die Errichtung eines mobilen Hühnerstalls auf zwölf Flurstücksnummern in Ettenheimweiler und einer Flurstücksnummer in Wallburg. Damit sollte das Vorhaben, so die Einschätzung der Unteren Baurechtsbehörde, öffentlichen Belangen nicht entgegenstehen. Das Vorhaben diene "einer privilegierten Landwirtin aus Ettenheimweiler", so Bürgermeister Bruno Metz. Der Hühnerstall misst 10,50 mal 3,55 Meter. Auf dem Pultdach sind zwei Solaranlagen installiert. Die Fachbehörden haben der Realisierung des Vorhabens zugestimmt. Der mobile Hühnerstall werde alle paar Wochen einen neuen Standort anfahren, erläuterte Rainer Gruninger von der Unteren Baurechtsbehörde.

Schuh-Oberle erweitert: Eine Erweiterung des Geschäftshauses am westlichen Stadteingang plant Schuh-Oberle. Vorgesehen ist, das Geschäftshaus auf der Südseite durch einen dreigeschossigen Anbau mit Flachdach zu erweitern. Im Erdgeschoss sollen Lagerfläche und Verkaufsraum vergrößert werden. Im Obergeschoss sind ein Besprechungsraum mit Teeküche, im Dachgeschoss zwei Büroräume mit Dachterrasse geplant. Der Erweiterungsbau hat eine Grundfläche von knapp 15 mal 5,5 Metern. Zudem sind im Gebäude Umbaumaßnahmen beabsichtigt. Die Überschreitung der Baugrenze im Süden um 3,8 Quadratmeter hält die Verwaltung für gerechtfertigt, um dem Unternehmen Wachstum zu ermöglichen. Metz: "Toll, dass dieser Betrieb so gewachsen ist und mehr Raum braucht."

» Um- und Neubauten: Neue Einfamilien-Wohnhäuser sind geplant: in der Straßburger Straße 10 c, im Neubaugebiet Supperten I, in der Undizstraße 21 und in der Altdorfer Straße 3 a und 16 in Wallburg. Die Erweiterung des bestehenden Wohnhauses ist vorgesehen im Bienle 3 in der Kernstadt, wo der Schopf abgerissen und ein eingeschossiger, begrünter Flachdachanbau errichtet werden soll. Nachgereicht hatte die Verwaltung rechtzeitig zur Sitzung den geplanten Neubau einer Einliegerwohnung in die Garagen in der Oberen Straße 30 in Münchweier. Ortsvorsteherin Charlotte Götz sagte, bei den Stellplätze gehe es sehr eng zu. Rainer Gruninger befand die Planung realisierbar.

Drei Reihenhäuser in der Römerstraße: Das Bauvorhaben war bereits Thema im Altdorfer Ortschaftsrat. Nun hatte der Bauausschuss des Gemeinderates davon Kenntnis zu nehmen. In der Römerstraße, hinter dem zur Kinderkrippe umgenutzten Gebäude an der Orschweiererstraße, plant eine Antragstellerin den Neubau von drei zweigeschossigen Reihenhäusern mit Satteldach, in einem Fall mit Einliegerwohnung. Unterhalb der Reihenhäuser ist eine Tiefgarage mit insgesamt sieben Stellplätzen vorgesehen.