Leserbriefe

Arnold Malzacher (Murg-Hänner)

Von Arnold Malzacher (Murg-Hänner)

Fr, 20. Mai 2022

Leserbriefe Waldshut

WILD IM WALD
Haben die Jäger ein Luxus-Problem?
Zum Bericht "Appelle der Jagdpächter haben gewirkt".
Als ich diesen Artikel las, musste ich mich fragen: Haben unsere Jäger ein Luxus-Problem? Den einen ging Corona an die Existenz, oder der Borkenkäfer frisst ihnen den Wald, die andern jammern, weil sich zu viele Leute in der Natur bewegt haben. Ja, bewegt haben, denn diese hohe Anzahl an draußen Aktivisten hat sich massiv verringert. Auch uns, die im Wald Sport treiben, oder auch nur Spazierengehen, stört es, wenn ein vorbeifahrender Jeep Fahrer, eine riesige Staubwolke hinter sich herzieht. Verscheucht solch ein Fahrzeug kein Wild? Die Jagdeinrichtungen sind doch auch zu Fuß erreichbar. Über viele Jahre war das Verhältnis von Waldbesitzern, Erholungssuchende, Sporttreibende und den Jagdpächtern nicht das Beste, dies hat sich sehr gebessert, hoffen wir doch für alle Beteiligten, dass der Ball weiterhin recht flach gehalten wird und diese Äußerungen nur ein Ausrutscher war. Einen Tipp hätte ich noch: Wenn sie ihr Auto an einem der Parkplätze stehen lassen und mehr zu Fuß zu Ihren Jagdeinrichtungen laufen, werden sie sicher nur noch ganz wenige Fahrradfahrer antreffen. Auf ein weiterhin gutes Miteinander freuen sich, Naturliebhaber, Sporttreibende und Waldbesitzer.
Arnold Malzacher, Murg-Hänner