Leserbriefe

Michael Zimmermann (Bad Krozingen )

Von Michael Zimmermann (Bad Krozingen )

Di, 30. März 2021

Bad Krozingen

ÖPNV IN DIE REGIO

Alle Ortsteile in die Taktfrequenz einbinden
Zur Diskussion um den künftigen Nahverkehrsplan (diverse Berichte) schreibt ein Leser:

Der ÖPNV ist neu zu überdenken . Dreh- und Angelpunkt ist: Eine abgestimmte Taktfrequenz auf die Hauptverkehrsachse der Bahn (DB) mit einer Zielvorgabe, zum Beispiel alle 15 Minuten zu einem der Bahnhaltestellen unter Einbindung aller Ortschaftsteile der Regio. Das ist soweit allen beteiligten Kommunen klar, und entspricht auch den Wunsch der Bürger. Doch wie zu lesen ist, es fehlt an Geld. Ein Lösungsansatz ist gefragt; Weg vom derzeitigen finanziellen Ping-Pong-Spiel über Zuschüsse und deren komplizierte Laufwege für eine effektive Zuteilung.

Was kann von der Abfallwirtschaft als Modell übernommen werden: Jeder Haushalt bezahlt einen Jahresbeitrag und erhält eine Kennzeichnung, was in diesem Fall etwa eine Chipkarte wäre. Wie ist es möglich, dass andere Regionen unter dem Stichwort "kostenloser Nahverkehr" praktikable finanzielle Lösungen gefunden haben. Wichtig wäre Unternehmen bei der Konzepterarbeitung einzubinden ist, wie auch kenntnisreiche Bürger aus dem Fahrgastbeirat. Digitales Zeitalter und Klimawandel erfordern andere Denkansätze: Mobilität statt Verkehr, erfassen von Bewegungsmustern und zeitgerechte Anpassungen durch aktuelle Kennzahlen von Sensoren ermöglichen eine bedarfsgerechte, finanziell tragbare und transparent gesteuerte Infrastruktur mit anonymisiertem Datenschutz. Eine Projektgruppe mit einem klar definierten Zeitfenster sollte dies möglich machen.

Michael Zimmermann, Bad Krozingen