Vortrag in der Uni

Linke Demonstranten stören Univortrag des Politologen Jesse

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Do, 11. November 2010 um 15:38 Uhr

Freiburg

Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Tagen ist ein Vortrag in der Freiburger Uniunter massivem Polizeischutz gehalten worden: Nach der Rede von Ministerpräsident Mappus wurde jetzt auch der Vortrag von Eckhard Jesse von Polizisten flankiert.

"Wir hätten gerne eine Universität, in der keine Polizei steht", sagte Vizerektor Heiner Schanz vor der Veranstaltung gegenüber der BZ angesichts der Tatsache, dass nach dem Vortrag von Ministerpräsident Mappus erneut eine Rede in Anwesenheit von einer großen Polizeitruppe stattfand.

Im Vorfeld hatten elf linke Gruppierungen angekündigt, den Vortrag des Extremismusforschers der Technischen Universität Chemnitz zu stören – unter anderem, weil sie Jesses Einteilung in ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ