SC Freiburg II

Marvin Pieringer sichert der Zweiten spät den Sieg in Hoffenheim

Daniela Frahm

Von Daniela Frahm

So, 11. Oktober 2020 um 18:24 Uhr

SC Freiburg

Regionalligist SC Freiburg II lässt sich nicht abbringen von seinem Erfolgsweg: Marvin Pieringer erzielt das goldene Tor bei der TSG Hoffenheim II. Es war bereits sein siebter Saisontreffer.

Der späte 1:0 (0:0)-Erfolg bei der TSG Hoffenheim II durch einen Elfmeter von Marvin Pieringer war für den SC Freiburg II der dritte Auswärtssieg in Folge. Die U 23 ist nach sieben Spieltagen in der Fußball-Regionalliga Südwest ungeschlagen. In der 88. Minute wurde Pieringer von Torwart Daniel Klein gefoult und verwandelte den Strafstoß eine Minute später selbst.

Trainer Christian Preußer freute sich, "dass wir eine extrem umkämpfte Partie am Ende noch auf unsere Seite ziehen konnten". Seiner Ansicht nach war es ein Spiel, das man von zwei Bundesliga-Reserven nicht erwartet hätte, da es wenig Spielwitz und gelungene Kombinationen zu sehen gab.

Der SC hat nach der Pause die besseren Abschlüsse

Das könnte aber auch daran gelegen haben, dass die Hoffenheimer nach ihrem schlechten Saisonstart mit erst vier Punkten unter Druck stehen. Sie haben ihren Trainer ausgetauscht: Die Ex-Profis Kai Herdling und Sejad Salihovic übernahmen für den langjährigen Coach Marco Wildersinn. Der von den Profis abgestellte Stürmer Sargis Adamyan vergab die beste Chance der TSG (15.). In der zweiten Hälfte hatten die Freiburger die besseren Abschlüsse, blieben aber glücklos – auch Pieringer, der mit sieben Treffern die Torschützenliste der Liga anführt. Eine schlechte Nachricht gab es trotzdem: Noah Weißhaupt hat sich den Arm gebrochen und fällt erst mal aus.

Freiburg: Thiede, Kammerknecht, Bacher, Ezekwem, Faber, Tempelmann, Boukhalfa, Weißhaupt (46. Risch), Burkart (74. Furrer), Schade (85. Nieland), Pieringer. Tor: 0:1 Pieringer (89., Foulelfmeter). Schiedsrichterin: Wacker (Marbach). ZR: 260.