Corona-Verordnung im Südwesten

Maskenpflicht in Restaurants jetzt teilweise auch für Gäste

dpa

Von dpa

Mi, 23. September 2020 um 10:16 Uhr

Südwest

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie hat die Landesregierung die entsprechende Verordnung bis zum 30. November verlängert. In Gaststätten wird die Maskenpflicht zudem verschärft.

Wer in Restaurants nicht auf einem Platz sitzt, sondern etwa zu einem Tisch oder zur Toilette geht, muss ab 30. September einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Die Maskenpflicht gilt dann auch in Freizeitparks und Vergnügungsstätten in geschlossenen Räumen und in Wartebereichen.

"Es gibt ein Zutritts- und Teilnahmeverbot bei Verstoß gegen die Maskenpflicht", teilte die Landesregierung am Dienstagabend in Stuttgart mit. Veranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmern bleiben untersagt. Wer aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen kann, muss dies nun in der Regel durch eine ärztliche Bescheinigung nachweisen.
Corona-Newsblog: Die Macher der deutschen Corona-Warn-App, SAP und Deutsche Telekom, haben 100 Tage nach dem Start der Anwendung eine positive Bilanz gezogen. Die App wurde 18,2 Millionen Mal heruntergeladen.