Maurer fordert mehr Transparenz

Marius Alexander

Von Marius Alexander

Fr, 09. Februar 2001

Lahr

Chef der SPD-Landtagsfraktion zu Besuch in Lahr: Kann künftig der MDK Mängel im Gesundheitswesen beseitigen helfen?.

LAHR. Ein "erhebliches Defizit an Transparenz" im Gesundheitswesen und da insbesondere beim Einsatz von Arzeimitteln monierte gestern Ulrich Maurer, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, bei einem Besuch des Medizinischen Diensts der Krankenversicherung (MDK) in Lahr. Dem MDK bescheinigte Maurer "am ehesten dafür geeignet zu sein", dieses Defizit abbauen zu helfen.

Den Patientinnen und Patienten, so Ulrich Maurer, gehe es derzeit wie der Kundschaft in der Metzgerei beim Einkauf von Wurst: "Man weiß nicht so richtig, was drin ist." Das Angebot des MDK, an einer Änderung dieser Situation mitzuwirken, wird Maurer, wie er als Präsidiumsmitglied der Bundes-SPD anmerkte, bereits in der kommenden Woche nach Berlin tragen. Nachdem nun ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ